NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

Die ersten arktischen Wildgänse erreichen bereits den Niederrhein. Und bald kommen noch mehr Gänse ins Vogelschutzgebiet „Unterer Niederrhein“. Ihr Ziel: Das Überwintern am milden Niederrhein. So kann die NABU-Naturschutzstation Niederrhein pünktlich ihre erste fachkundig geführte „Gänse-Safari“ am 18.11.18 starten.

Im Winter herrscht großer Trubel am Niederrhein. Über 200.000 arktische Wildgänse überwintern hier jedes Jahr. „Ein Großteil der arktischen Gäste sind Blässgänse. Sie überwintern in NRW mit ca. 180.000 bis 200.000 Individuen pro Winter. Die restlichen Wintergäste setzen sich zusammen aus Grau-, Saat- und Weißwangengänsen in geringeren Anzahlen.“ berichtet Naturschutzreferentin Mona Kuhnigk von der NABU-Naturschutzstation Niederrhein begeistert. Derzeit fliegen laut schnatternd die ersten größeren Trupps ins herbstliche NRW ein. Sie fliegen jährlich mehr als 6.000 Kilometer, um den Winter hier zu verbringen. Dieses Naturschauspiel sollte man sich bei einem Besuch am Niederrhein nicht entgehen lassen!

Während der „Gänsesaison“ bietet die NABU-Naturschutzstation Niederrhein ihre Gänsesafaris an. In einem Bus werden Interessierte durch die Düffel, einem für die Gänse wichtigen Naturschutzgebiet, gefahren. Geschulte Exkursionsleiter teilen ihr Wissen über die faszinierenden Gänse und die heimische Kultur mit den Teilnehmern. Der Bus ist für die Gänse keine Störung, da er von den Gänsen nicht als Gefahr wahrgenommen wird. Und aus der erhöhten Position im Bus können die Gänse wunderbar beobachtet werden.

Die beste Zeit für Gänseexkursionen sind die Monate Dezember und Januar. Dann halten sich ungefähr 20.000 Tiere in der Düffel und 50.000 Exemplare im gesamten Exkursionsgebiet der Gänsesafaris auf.

Die zweieinhalbstündigen Touren finden jeden Sonntag vom 18. November 2018 bis 17. Februar 2019 (außer am 23. und 30. 12.), 13:00 Uhr, statt. Startpunkt ist das Rilano Hotel in Kleve. Die Teilnahmegebühr beträgt € 16 für Erwachsene, ermäßigt € 12, Kinder bis 10 Jahren € 8, bis 6 Jahre kostenfrei. Bitte melden Sie sich an unter: 02826-9187600 oder www.nabu-naturschutzstation.de/veranstaltungen.
Gruppen können auch Busexkursionen zu anderen Terminen buchen.

Über den Autor

Hella Spickermann

Hella Spickermann (1989) ist in Kleve geboren und erkundet mit dem Rad den Niederrhein. Seit 2014 ist sie bei der deutsch-niederländischen Kommunikationsagentur mediamixx tätig. Als Mitglied des NRlive.de Teams kümmert sie sich um die Redaktion.

Ähnliche Beiträge

X