Kalkar genießen

Herzhafte und süße Höhepunkte unter der alten Gerichtslinde bietet „Kalkar genießen“ am Freitag und Samstag, 24. und 25. August. Nach dem „Sommer in der Stadt“ locken nun erneut Gaumenfreuden.

Kunstwochenende in den Schlossgärten Arcen

Beim Kunstwochenende am 28. und 29. Juli in den Schlossgärten Arcen wird der Gartenpark in ein offenes Atelier verwandelt. Die Besucher können während ihres Spaziergangs durch den Park neben grünen Gartenerlebnissen auch Kunst erleben und bestaunen.

ExtraSchicht einlegen im Landschaftspark Duisburg-Nord

Bei der ExtraSchicht am Samstag, 30. Juni, 18 Uhr bis 2 Uhr, erweckt der Landschaftspark Duisburg-Nord die Arbeitswelt Hüttenwerk zum Leben. Künstlerische Produktionen lassen stillgelegte Stätten atmen, Biografien aufleben und Zeitzeugen erzählen. Theater, Musik und Kunst stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Geplant sind unter anderem zwei eigens für den Park entwickelte Produktionen, die die Vergangenheit dieser Arbeitsorte aufarbeiten.

Nachts im Museum bei den Kreis Klever KulTourtagen

Etwa 30 Museen, Heimatstuben, Theater und sonstige kulturelle Einrichtungen öffnen bei freiem Eintritt am 12. und 13. Mai an den Kreis Klever KulTourtagen ihre Pforten – am Tag und in der Nacht. „Wir laden die Menschen im Kreis Kleve und darüber hinaus ein, Neues zu entdecken und Bekanntes wieder zu erleben“, erklärt Landrat Wolfgang Spreen zum Konzept der Veranstaltung.

Museum Villa Mondriaan: Mondriaan, Sluijters und Spoor wiedervereint

Das Museum Villa Mondriaan in Winterswijk bringt mit der Ausstellung "Zurück nach damals" drei Künstler zusammen, die als Gruppe vor gut 100 Jahren eine viel beachtete Ausstellung ihrer Arbeiten im Stedelijk Museum Amsterdam organisiert haben: Piet Mondriaan, Jan Sluijters und Cees Spoor. Zum ersten Mal nach der Ausstellung im Jahr 1909 werden diese drei Künstler von 2. März bis 16. September 2018 wieder zusammen ausgestellt.

Performance und Happening im Lehmbruck Museum

Sieht man nicht alle Tage: Die plastikBAR bietet am Donnerstag, 2. November, 19 Uhr, im Lehmbruck Museum Duisburg eine ganz besondere Performance. Das Projekt mit dem Titel „#Pieces of Manifesto“ setzt an der Schnittstelle zwischen Installation, Performance, Multimedia und Happening an.