NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

Die Schlossgärten Arcen im malerischen Dorf Arcen, direkt an der deutsch-niederländischen Grenze bei Venlo, gehören zu den vielseitigsten Blumen- und Pflanzenparks Europas. Besonders im Sommer sind die 32 Hektar voller Düfte und Farben, einzigartiger Gärten, historischer Parkanlagen und einem Schloss aus dem 17. Jahrhundert ein wahres Gartenparadies. Auch für die jüngsten Besucher gibt es im Juli und August viele Angebote, bei denen sie basten, spielen und viele Sachen erleben können.

Foto: Pam van den Broek

Highlights wie das große Rosarium mit seinen 10 thematisierten Rosengärten, das schattenreiche Lommerreich, der Berggarten mit seinen einzigartigen Steinformationen und Wasserfällen, das mediterrane Casa Verde mit den typischen Olivenbäumen und dem ältesten Feigenbaum der Niederlande, die asiatischen Gärten mit einer thailändischen Fischerhütte und den Miniatur-Reisfeldterrassen oder etwa der Rhododendrengarten im Schatten des monumentalen Schlosses bieten den Besuchern zahlreiche, abwechslungsreiche Gartenerlebnisse. Sommerliche Blütehighlights machen den Besuch in den Gartenwelten zu einem Ausflug ins Paradies: Hortensien im Berggarten, duftende Rosen im Rosarium, Lilien und Canna im Asiatischen Wassergarten und bunte Stauden im Tal.

Mehrere gastronomische Einrichtungen laden zum Verweilen und Feiern ein. Auch den jungen Besuchern wird es in den Schlossgärten nie langweilig. Laut ANWB (das niederländische Pendant zum ADAC), der die Schlossgärten Arcen bereits zum dritten Mal in Folge mit dem Tourismuspreis „Schönstes Ausflugsziel in Limburg“ ausgezeichnet hat, sind die Schlossgärten auch bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Und das hat einen Grund: ein Schloss voller Geschichten, bunte Gärten und ein reich gefülltes Veranstaltungsprogramm. Auch die Eintrittspreise sind im Sommer besonders familienfreundlich: Kinder bis 17 Jahre erhalten im Juli und August in Begleitung von jeweils einem zahlenden Erwachsenen kostenlosen Zutritt.

In den beiden Sommermonaten werden auch für die jüngsten Besucher allerlei extra Aktivitäten organisiert. So etwa die täglichen Kinderaktivitäten von 12 bis 16 Uhr beim Bergpavillon, bei denen ein Bienenhotel oder Ritterschild gebastelt oder die Wassertiere in den Tümpeln des Berggartens entdeckt werden können. Dazu gibt es ein ganztägiges Angebot für Jung und Alt: Es kann eine Runde Abenteuer-Minigolf gespielt, eine Streichel-Wiese besucht oder eine spannende Spurensuche unternommen werden. Die Adventure-Minigolfanlage befindet sich mitten im Berggarten und führt die Golfspieler entlang steiler Felswände, geheimnisvoller Höhlen und tosender Wasserfälle. Die Golfanlage kann von den Besuchern kostenlos genutzt werden. Nebenan – am Sandstrand vom Bergpavillon – gibt es einen Spielplatz und ein Floß, mit dem die Kinder den Teich überqueren können.

Auf der Streichelwiese dürfen Zwergziegen, Nubier-Ziegen und Kaninchen gestreichelt werden. Musikliebende Besucher erwartet vom 7. Juli bis 12. August eine Ausstellung selbstspielender Instrumente im Schloss.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm findet sich unter www.schlossgaerten.de

Über den Autor

Hella Spickermann

Hella Spickermann (1989) ist in Kleve geboren und erkundet mit dem Rad den Niederrhein. Seit 2014 ist sie bei der deutsch-niederländischen Kommunikationsagentur mediamixx tätig. Als Mitglied des NRlive.de Teams kümmert sie sich um die Redaktion.

Ähnliche Beiträge

X