NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

Ab dem 21. März werden die Draisinen wieder über das stillgelegte Gleis zwischen Kleve, Kranenburg und Groesbeek rollen – dann startet die Grenzland-Draisine in ihre 11. Saison.

Die Buchung der Draisinenfahrt wird für die Gäste jetzt noch einfacher, denn seit Anfang des Jahres steht auf der Internetseite www.grenzland-draisine.eu ein benutzerfreundliches Buchungssystem zur Verfügung, über das direkt online gebucht werden kann.

Neu in diesem Jahr sind außerdem die Kombinationsmöglichkeiten mit Kanadier-, Kajak- oder Drachenbootfahrten auf dem Spoykanal in Kleve sowie mit der „Dorpsbrouwerij d’n Drul“ in Groesbeek, die Brauereiführungen mit Verköstigung anbietet. Darüberhinaus werden zur Zeit drei Fahrraddraisinen so umgerüstet, dass in Zukunft auch auf den kleineren Draisinen ein Rollstuhl Platz findet.

Im 10. Jahr konnte die Grenzland-Draisine rund 28.000 Gäste begrüßen, darunter auch den 300.000 Fahrgast. Nach wie vor kommt ca. ein Viertel der Gäste aus den Niederlanden, ca. 11,5 Prozent buchten Pauschalen und Zusatzleistungen wie zum Beispiel Bauerngolf oder Grillen.

Auch in 2018 werden wieder attraktive Tagespauschalen für Gruppen angeboten, bei denen die Draisinenfahrt zum Beispiel mit einer Stadtführung, Fahrten mit Geccomobil oder Grillboot sowie Mittagessen oder Kaffee & Kuchen kombiniert wird. Auch die beliebte Halloweentour am 31. Oktober ist schon in Planung.

Die Preise sind bei 11 € (Montag bis Donnerstag) bzw. 14 € (Freitag bis Sonntag & Feiertage) stabil geblieben, Kinder bis 14 Jahre bezahlen die Hälfte. Außerdem erhalten Senioren ab 65 Jahren weiterhin mittwochs 50 Prozent Ermäßigung und am Donnerstag fährt bei Familien ein Kind gratis mit. Buchungen können unter Tel.: 02826/9179900, per Email an info@grenzland-draisine.eu oder online auf www.grenzland-draisine.eu getätigt werden.

X