NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

Nur noch rund drei Wochen sind es hin, bis die Vorhänge zur dritten Auflage des Festivals PAROOKAVILLE auf dem Gelände des Airports Weeze fallen. Vom 21. bis 23. Juli öffnet die künstlich geschaffene Stadt für 80.000 Bürger ihre Tore. Jede Menge hochkarätige DJs wie David Guetta, Tiësto, Steve Aoki, Paul Kalkbrenner, Armin van Buren und Robin Schulz stehen hinter den Mischpulten.

Mit der Erweiterung von zwei auf drei Showtage zieht PAROOKAVILLE nicht nur mit anderen Festivalgrößen wie dem Tomorrowland (Belgien), dem Electric Daisy Carnival (Las Vegas) oder dem Ultra Music Festival (Miami) gleich, die ebenfalls drei Festivaltage spielen.

Die Veranstalter erhalten zudem bei der Programmgestaltung größeren Spielraum: „Wir haben nun noch mehr Platz im Programm, um noch mehr Weltstars und Geheimtipps, Etablierte und Senkrechtstarter zu einem Line-Up mit nonstop Gänsehaut-Garantie nach Weeze zu holen“, so Veranstalter Bernd Dicks.

Denn neben dem ekstatisch feiernden Bürgern zeigten sich auch die gastierenden Headliner in diesem Jahr wiederum sehr beeindruckt von PAROOKAVILLE. Für Steve Aoki etwa, der bereits zum zweiten Mal auf der Mainstage übernahm, ist es „eines der coolsten Festival überhaupt“, Tiësto hält es gar für „weltweit einzigartig“ und Dillon Francis ist begeistert vom „großartigen Publikum“, das ihm alles abverlangte.