NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

 

Jan Sluijters, Die Sägemühle (1907). Sammlung Kröller-Müller Museum, Otterlo.

Das Museum Villa Mondriaan in Winterswijk bringt mit der Ausstellung „Zurück nach damals“ drei Künstler zusammen, die als Gruppe vor gut 100 Jahren eine viel beachtete Ausstellung ihrer Arbeiten im Stedelijk Museum Amsterdam organisiert haben. Diese drei Künstler sind Piet Mondriaan, der sich zu einem der einflussreichsten Künstler der Welt entwickelte, Jan Sluijters, der Publikumsliebling in den Niederlanden, und der in Vergessenheit geratene Künstler Cees Spoor. Zum ersten Mal nach der Ausstellung im Jahr 1909 werden diese drei Künstler von 2. März bis 16. September 2018 in „Zurück nach damals“ wieder zusammen ausgestellt.

Im Fokus der Ausstellung stehen die frühen Arbeiten dieser befreundeten Künstler. Anhand der Werke von Mondriaan, Sluijters und Spoor wird ihre Entwicklung in ihren Anfangsjahren gezeigt. Die Gemälde in der Ausstellung stammen unter anderem aus den außergewöhnlichen Sammlungen des Kröller-Müller Museums, des Museums Voorlinden und des Reichsdienstes für Kulturelles Erbgut.

Cees Spoor, Ohne Titel (1890). Private Sammlung.

In der Ausstellung „Zurück nach damals: Mondriaan, Sluijters und Spoor wiedervereinigt“ erlebt der Besucher die Atmosphäre des Jahres 1909. Der Ausstellungsraum wurde zu einem Raum der damaligen Zeit umgebaut, inspiriert von den Räumen des Stedelijk Museum Amsterdam zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Ausstellung: Zurück nach damals: Mondriaan, Sluijters und Spoor wiedervereinigt
Zeitraum: 2. März bis 16. September 2018
Ort: Zonnebrink 4 (Eingang Ratumsestraat), Winterswijk
Öffnungszeiten: Freitag – Sonntag, 11-17 Uhr (bis zum 6. März).
Dienstag bis Sonntag, 11-17 Uhr (vom 6. März bis zum 5. November)
Weitere Informationen: www.villamondriaan.nl oder +31 (0) 543 51 54 00

X