NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

„Testpublikum gesucht! Ein Experiment“ feiert am Mittwoch, 6. Dezember, 19 Uhr, im Kinder- und Jugendtheater Kresch in Krefeld Premiere. Der Titel deutet es bereits an. „Der Abend kann scheitern, er kann grandios werden, auf jeden Fall nicht langweilig“, verspricht René Linke, der das Stück inszeniert. Jetzt ernsthaft? Ja!

Krefeld Connection

„Das Stück ist eine Krefeld Connection“, betont René Linke. Erstmals arbeitet er mit Kresch-Regisseur Helmut Wenderoth zusammen, der auch als Moderator auftritt. Es gibt Einzelproben an verschiedenen Orten. „Das ist anders, als man es beim klassischen Theater gewöhnt ist“, sagt Michael Jezierny, Gesamtleiter des Kresch-Theaters. Für ihn wird es die letzte Premiere in Krefeld sein. Er verlässt Ende Dezember das Haus.

Publikum als Bühnenthema

Seit vielen Jahren inszeniert Linke mit Jugendlichen Theaterstücke an der Virchowstraße. Nun macht er erstmals sein Publikum zum Bühnenthema. Was sie eigentlich auf der Studiobühne II konkret vorhaben, darüber schweigen sich alle Beteiligten allerdings noch aus. „Das Thema Medien spielt jedenfalls eine gewichtige Rolle. Gleich drei Leinwände können für Projektionen und Einspielungen genutzt werden. Die Kamera wird auch dort sein, wo eigentlich ein intimer Raum sein sollte. „Es wird eine multi-mediale Show“, meint Linke.

Weitere Aufführungen geplant

Für die Premiere von „Testpublikum gesucht!“ am 6. Dezember um 19 Uhr gibt es noch Karten. Weitere Aufführungen folgen. Mehr Informationen findet man im Internet unter www.kresch.de.