NRlive.de - die Plattform für Tourismus, Freizeit und Lifestyle am Niederrhein

NewsLetter Facebook Team Kontakt

Zum Beispiel bei der Fahrt „Im Tal der Schlotbarone“. Die Fahrgäste begeben sich am Donnerstag, 6. September, 15 Uhr, ab Wasserbahnhof auf die Spuren der Industriekönige. Die Route entspricht einer normalen Linienfahrt vom Wasserbahnhof bis Kettwig-Unterwasser oder von Kettwig bis Wasserbahnhof – zusätzlich ist bei dieser Fahrt ein Gästeführer mit an Bord und nimmt die Gäste mit auf eine spannende industriegeschichtliche Reise in die Zeit, als Thyssen, Stinnes und Co. das Ruhrgebiet prägten. Ohne Aufpreis zum Linientarif!

Ruhrtal und Hafenrundfahrt

So grün ist das Ruhrgebiet! Auf der Route über Kettwig, Werden und Baldeneysee nach Kupferdreh und zurück präsentiert sich das Ruhrtal von seiner schönsten Seite. „I“-Tüpfelchen ist die Fahrt mit der historischen Hespertal-Eisenbahn bis Haus Scheppen. Los geht’s am Sonntag, 9. September, 10.30 Uhr – ab Wasserbahnhof.
Insgesamt fünf Schleusungen, die Rundfahrt durch den größten Binnenhafen Europas und der Besuch des Museums der deutschen Binnenschifffahrt künden von der wirtschaftlichen Bedeutung von Ruhr und Rhein als Wasserstraßen. Diese spannenden Einblicke bietet die Hafenrundfahrt Duisburg mit Binnenschifffahrtsmuseum am Mittwoch, 12. September, 10.30 bis 17.30 Uhr, ab Wasserbahnhof. Abfahrt ist ab Stadtsteiger Ruhrpromenade um 10.50 Uhr.

Ü40-Party und „Boat People“

Gefeiert wird bei der Ü40-Party auf der schwimmenden Disco, gegrillt wird an der Hafenoase am Wasserkraftwerk. Und die „Mucke“ dazu kommt aus den 80ern und 90ern – aufgelegt von DJ Mühle. Die Party am Samstag, 15. September, dauert von 18 bis 23.30 Uhr, die Abfahrt ab Wasserbahnhof ist um 18 Uhr, ab Stadtsteiger Ruhrpromenade geht‘s um 18.20 Uhr los.
Kaffeeklatsch einmal ganz anders: Die „Kaffeefahrt zur Ruhrschleuse“ führt am Mittwoch, 19. September, 13 bis 16 Uhr, vorbei an der Innenstadt Mülheims und Schloß Styrum, durch den Rhein-Ruhr-Hafen sowie mehrere Schleusungen auf der Route zur Ruhrschleuse Duisburg und zurück – abwechslungsreiche Eindrücke inklusive. Abfahrt ab Stadtsteiger Ruhrpromenade ist um 13 Uhr.
Mit einer ganz besonderen Seemannskapelle geht es auf eine musikalische Schifffahrt die klassische Ruhrtal-Route entlang. Die Band „Boat People (Extern)“ zeigt sich dabei vielseitig: Mit Coverversionen von „U2“ über „Adele“, „Pink“ bis zu den „Red Hot Chili Peppers“ musizieren sie (fast) unplugged am Freitag, 21. September, 19 bis 23 Uhr, ab Wasserbahnhof. Klassisch und deftig auch die kulinarische Grundlage: Es gibt leckere Currywurst.

Xantener Dom und Rheinische Flussfahrt

Die traditionelle und beliebte Tagesfahrt zum Xantener Dom führt am Samstag, 29. September, 9 bis 19 Uhr, in Duisburg durch den größten Binnenhafen Europas rheinabwärts nach Xanten, wo die Innenstadt oder der Dom besichtigt werden. Um 15.30 Uhr geht es per Omnibus nach Orsoy zum erneuten Einschiffen mit Kaffee und Kuchen. Abfahrt ist um 9 Uhr ab Wasserbahnhof und ab 9.20 Uhr ab Stadtsteiger Ruhrpromenade.
Die rheinische Delikatesse auf der Ruhr: Auf der Fahrt nach Kettwig und zurück wird der klassische Sauerbraten mit allem „Drum und Dran“ serviert. Das alles gibt’s bei der Rheinischen Flussfahrt am Sonntag, 17 bis 20 Uhr. Abfahrt ist um 17 Uhr ab Wasserbahnhof.

Weitere Infos

Weitere spannende Fahrten und weitere Infos gibt es auf www.weisse-flotte-muelheim.de. Infos auch unter Tel. 0208 455 8130 (Büro „Wasserbahnhof“) und unter Tel. 0208 960 960 (Tourist-Info).

Über den Autor

Michael Vehreschild

Michael Vehreschild kennt und schätzt als ‚waschechter‘ Niederrheiner die Region. Als Teil des Redaktionsteams schreibt der gelernte Zeitungsjournalist Reportagen, Berichte und Interviews für NRlive.de. Als Redakteur ist er seit 2008 für mediamixx tätig.

Ähnliche Beiträge

X